Den Glauben kennen lernen – Konfi Zeit bei uns in der Gemeinde

Im Konfirmandenunterricht lernen die „Konfis“ die Grundzüge des christlichen Glaubens kennen. Hier lernst Du mit der Bibel umzugehen und entdeckst, was hinter den großen Feiertagen steht. Wir sprechen über die großen Themen des Lebens – die Frage nach dem Sinn des Lebens bis hin zur Auseinandersetzung mit dem Tod. Du lernst auf unterschiedliche Weise unsere Kirchengemeinde kennen. Während deiner Konfi-Zeit gehört der regelmäßige Besuch des Gottesdienstes dazu.

Mit all dem kannst Du für Dich prüfen, ob Du der Kirche angehören willst, ob Du „Ja“ zu Deiner Taufe sagen und als Zeichen dafür konfirmiert werden willst. Dass man schon an Gott glaubt, ist keine Bedingung für die Teilnahme am Konfirmandenunterricht. Im Gegenteil: Oft lernt man erst in der Konfirmandenzeit, was der Glaube bedeutet.

Mit der Konfirmation überträgt die Kirche Dir als Jugendliche alle Rechte, die jedes Kirchenmitglied hat. Umgekehrt verspricht die Gemeinde, sich für die Interessen der Jugendlichen einzusetzen. Im feierlichen Gottesdienst wirst Du gesegnet und damit konfirmiert. Damit spricht Gott Dir zu, dass er auch in schweren Zeiten deines Lebens bei Dir ist.

In unserer Gemeinde haben wir zwei unterschiedliche Modelle, die aber beide Wert legen auf ein intensives Miteinander und eine gute Gemeinschaft in der Gruppe. Die Zusammenarbeit mit der Jugendleiterin und der Evangelischen Jugend ist uns auch in der Konfirmandenzeit sehr wichtig.

Wir haben zwei unterschiedliche Projekte bei uns im Konfi Unterricht: Die Jugendlichen aus dem Tal- und Höhenbezirk bilden in der Regel eine gemeinsame Gruppe. Sie beginnen in dem Jahr, in dem sie 12 Jahre alt werden, nach den Sommerferien mit dem Unterricht. Ziel ist die Konfirmation im Frühjahr des jeweils übernächsten Jahres. Abwechselnd führen Pfarrerin Rohrbach (in geraden Jahren) und Pfarrer Stursberg (in ungeraden Jahren) die Jugendlichen zur Konfirmation.

Im Bezirk Nord nehmen die Jugendlichen mit Pfarrerin Wölk am Pilotprojekt „Ein Jahr Konfirmandenzeit“ teil. Alle, die zum 31. Mai eines Jahres mindestens 13 Jahre alt sind, beginnen bereits Ende Mai mit dem Unterricht. Die Konfirmation wird schon ein Jahr später gefeiert. Die Stundenzahl insgesamt entspricht bei diesem Modell der des Zweijahresmodells.

Die Wochenendfreizeit verleben beide Gruppen immer gemeinsam unter der Leitung der Jugendleiterin Petra Seidel.

In unserer Gemeinde startet der nächste Konfirmandenjahrgang im September 2021 in Pfaffendorf (nachzulesen im aktuellen Gemeindebrief). Die neue Konfirmandengruppe in Arenberg ist im Mai gestartet und wird im Mai 2022 zur Konfirmation gehen. Man kann sich zum Konfirmandenunterricht anmelden, wenn man im Sommer entweder 12 Jahre alt ist oder in die siebte Klasse kommt

Wenn Sie mehr über die Konfirmandenarbeit in Pfaffendorf wissen wollen, wenden Sie sich an Pfarrerin Bettina Rohrbach, Pfarrer Peter Stursberg oder Pfarrerin Gabriele Wölk.

Infos zur Konfirmation, (nicht nur) für junge Menschen:  www.konfiweb.de